Gewinner Annual Multimedia Award 2012

Die Jury hat die Sieger der Annual Multimedia Awards gewählt. Dieses Jahr hatte sie neben Websites, Kampagnen, Apps und Social Media drei neue Kategorien zu bewerten. Fünf Agenturen konnten sich besonders freuen.



Bild Leica Camera Danny McAskill

Die Jury hat die Sieger der Annual Multimedia Awards gewählt. Dieses Jahr hatte sie neben Websites, Kampagnen, Apps und Social Media drei neue Kategorien zu bewerten. Fünf Agenturen konnten sich besonders freuen.

Die Annual Multimedia Awards dienen seit 17 Jahren als Barometer für Trends in der Multimedia-Branche. In diesem Jahr waren zu den bestehenden Kategorien noch drei neue hinzugekommen: Interaktives Advertising, Web-Kampagnen und Shop. Apps und Social Media werden schon seit dem vergangenen Jahr bewertet.

Jetzt stehen die Gewinner für 2012 fest. Unter den 116 Gewinnern hat die Jury 21 als besondere Trendsetter ausgewählt und zusätzlich mit einer Gold-Auszeichnung prämiert: In der Kategorie Mobile App sind das die Foto-App »Postcard« der Deutschen Telekom AG sowie die »Mercedes Benz.tv iPad und iPhone App« von Scholz & Volkmer.
In der Social Media Kategorie erhielten die »Blog-Schokolade« von elbkind, »Deutschland findet Euch« von Kempertrautmann, und »Einer war Deiner« von pilot 1/0 Gold.

Das Team der argonauten G2 wurde für sein Projekt »Leica Camera – Danny McAskill plays Capetown« in der Kategorie Web-TV/Video mit Gold ausgezeichnet (Bild oben).

Die Agenturen kempertrautmann, Scholz & Volkmer, Elephant Seven, pilot 1/0 und Projektbüro HENKELHIEDL räumten jeweils gleich mehrere Gold-Awards ab.

Unter den Ausgezeichneten sind auch fünf studentische Arbeiten, die – ebenso wie die anderen Gewinner – im Annual Multimedia Jahrbuch 2012 enthalten sein werden, das Anfang Dezember 2011 erscheint.

Weitere Informationen zu allen Gewinnern finden Sie hier.


Schlagworte: , , , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren