Facebook vergibt Kreativ-Awards

Die größte Online-Community der Welt sammelt auf www.facebook-studio.com ab sofort die besten und kreativsten Facebook-Kampagnen und Apps.



Die größte Online-Community der Welt sammelt auf www.facebook-studio.com ab sofort die besten und kreativsten Facebook-Kampagnen und Apps.

Agenturen können sich registrieren und ihre Arbeiten selbst einreichen. Anschließend werden sie von den Usern bewertet – natürlich mittels Like-Button – und zusätzlich von Facebook beurteilt. Die besten Kampagnen landen dann in der Kategorie »Spotlight«, wie etwa Skittles’ »Mob the Rainbow«. Aus diesen Kampagnen werden dann die Sieger der Facebook Awards ausgewählt. Das genaue Procedere steht noch nicht fest.

Die Kampagnen lassen sich in der Galerie durchstöbern, auch die gezielte Suche nach Agenturen ist möglich – allerdings nicht nach Herkunftsland oder Branche. Aus Deutschland sind derzeit die Wurst-Face-App für die Fleischerei Reinert von Scholz & Friends und der Rügenwalder Wurstwahnsinn von elbkind vertreten.

Um den Facebook-Award zu gewinnen, muss eine Kampagne nicht nur tolle Kreation aufweisen, sondern auch eine innovative Nutzung des Netzwerks, in andere Medien integrierbar sein und die Möglichkeiten, die Facebook bietet (z.B. Orte), ganzheitlich nutzen.

Facebook sucht mit dem Studio besseren Anschluss an die Kreativbranche. Die Seite soll Raum für den kreativen Austausch schaffen und inspirieren. Gleichzeitig sollen dort gute Ideen honoriert werden. Unter der Rubrik »What’s new« liefert der US-Konzern außerdem relevante News und Informationen für Kreative. Es wird interessant sein, wie sich die Seite entwickelt und wie Facebook die Awards letztlich aufzieht. Derzeit ist die Galerie noch recht übersichtlich – der Blick hinein lohnt sich aber bereits.


Zum Thema: »Facebook gestalten« in der aktuellen PAGE (Ausgabe 05.2011).


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren