Cannes Lions 2011 – Gewinner Film, Film Craft, Titanium & Integrated

Am Samstagabend war in Cannes das große Finale der diesjährigen Lions angesagt. In der Königskategorie Film holte Wieden + Kennedy Amsterdam mit dem Fußball-Epos «Write the Future» für Nike den Grand Prix. Droga 5 New York sahnte gleich zwei Best of Show Awards ab.




Am Samstagabend war in Cannes das große Finale der diesjährigen Lions angesagt. In der Königskategorie Film holte Wieden + Kennedy Amsterdam mit dem Fußball-Epos «Write the Future» für Nike den Grand Prix. Droga 5 New York sahnte gleich zwei Best of Show Awards ab.

Mit dem Puma-Film »After Hours Athlete« schrappte Droga 5 zwar knapp am Film-Grand-Prix vorbei, holte dafür aber die Meisterschale in der Kategorie Film Craft. Ein weiterer Grund zur Freude: Mit “Decode Jay-Z with Bing” räumte die amerikanische Agentur gleich den zweiten Grand Prix ab – die Kampagne war bereits in der Kategorie Outdoor mit dem höchsten Preis ausgezeichnet worden. Nun kann Droga 5 ihre Räume auch mit dem Integrated-Lion schmücken.

Die Titanium & Integrated Jury vergab außerdem den Grand Prix for Good. Er ging in diesem Jahr an Leo Burnett Melbourne für den Film »See the Person«, eine Arbeit für Scope. Hier die Case-Study:

Zum ersten Mal verliehen wurde der Löwe für Creative Effectiveness. Den ersten Award seiner Art nimmt Abbott Mead Vickers BBDO mit nach London. Die Agentur überzeugte mit ihrer »Sandwich«-Kampagne für den Chips-Hersteller Walkers. Im Rahmen der Kampagne hatten Promis das kleine Städtchen Sandwich überrascht – um Chips und Sandwich in den Köpfen der Konsumenten wieder miteinander zu verbinden.

Am letzten Abend der Cannes Lions 2011 wurden außerdem die akkumulativen Best-of-Awards vergeben. Sie wurden wie folgt verteilt: AlmapBBDO Sao Paulo ist Advertising Agency of the Year, Wieden + Kennedy Portland ist Independent Agency of the Year, Network of the Year ist BBDO und Holding Company of the Year darf sich WPP nennen. Die Palme d’Or für die erfolgreichste Produktionsfirma ging an Smuggler USA, die unter anderem “After Hours Athlete” produzierte.


Alle Gewinner-Arbeiten gibt es auf www.canneslions.com.

Wer im vergangenen Jahr gewonnen hat, können Sie hier und hier noch einmal nachlesen.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren