Variable Fonts bei Fontsmith

Dem Variable Font-Format gehört die Zukunft. Die Londoner Foundry Fontsmith bietet jetzt schon mal neun solcher Schriften an.



Gleich neun Schriftfamilien im Variable-Fonts-Format bietet Fontsmith jetzt an. Darunter sind vor allem Serifenlose wie FS Industrie, FS Koopman oder FS Meridian, die Antiqua-Familie FS Kim sowie einige Displayfonts, etwa FS Ostro, FS Kitty oder FS Pimlico. Die britische Foundry präsentiert die VFCollection auf einer eigenen Microsite, auf der sich die Fonts auch ausprobieren lassen. Einige haben Achsen wie Weight, Width oder Slant, andere eher experimentelle wie Glow, Shadow oder Swash Size. Auf der Site beschreibt Phil Garnham, Type Design Director bei Fontsmith, zudem, was variable Fonts genau sind, wie sie sich nutzen lassen und welche kreativen Möglichkeiten sie eröffnen. Nach einer Registrierung kann man für alle neun Schriften Trial Fonts sowohl im OTF- als auch im VF-Format herunterladen. Beim Kauf einer Familie gibt es die variablen Fonts dazu.


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren