Typografische E-cards

 

Auf der Website fontomass.com kann man eigene Weihnachtsgrüße in Form eines typografischen Feuerwerks verschicken – Umlaute gibt es allerdings nicht



Auf der Website fontomass.com kann man eigene Weihnachtsgrüße in Form eines typografischen Feuerwerks verschicken – Umlaute gibt es allerdings nicht

2008 gründeten Vladimir und Maksim Loginov in Estland die Designagentur HMF (HandmadeFont). Dort entstehen weniger Fonts im klassischen Sinne, sondern hochaufgelöste Photoshop-Bilder und vektorbasierte Illustrator-Dateien rund um das Thema Buchstaben. Daraus lassen sich dann visuelle Blickfänger erstellen. Kurz vor Weihnachten verschicken die beiden Kreativen nicht nur ihre eigenen elektronischen Grüße in Form eines typografischen Feuerwerks, sie bieten auch die Möglichkeit, selbst einen solchen Gruß zu erstellen und zu versenden. Also erst unter www.fontomass.com die noch ausstehenden Weihnachtsgrüße verschicken und dann auf www.handmadefont.com die Fonts anschauen und sich vielleicht selbst noch ein Geschenk machen. Es gibt sie entweder einzeln für 70 Euro oder in 10er-Packs für 250 Euro.

www.fontomass.com

www.handmadefont.com

Aus den HMF-Fonts lassen sich ruckzuck visuelle Eyecatcher bauen


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren