Schrift des Monats: Pipa

Organisch, leicht psychedelisch und einfach schön: Pipa von Canada Type.



Organisch, leicht psychedelisch und einfach schön: Pipa von Canada Type.

Man könnte sie als kitschig bezeichnen, was auch nicht schlimm wäre, schließlich ist in der Weihnachtszeit kitschmäßig alles erlaubt. Mehr noch aber ist die Pipa organisch und damit passt sie einfach gut zu den ganzen Nachhaltigkeitsthemen unserer Zeit.

Patrick Griffin und Kevin Allan King von der Foundry Canada Type hatten Pipa ursprünglich für eine Bioladen-Kette entworfen, nun ist die Type für jedermann zu haben. Natürlich ist die Idee der ganz dicken und ganz dünnen Striche nicht neu, Griffin und King lassen sie aber wirklich gekonnt ineinanderfließen, so dass die Buchstaben mit einer minimalen Anzahl an Strichen auskommen. Wie es sich für eine Schrift des 21. Jahrhunderts gehört, verfügt Pipa natürlich über zahlreiche Alternativzeichen, zum Beispiel das lustige Gesicht, das sich auch als O einsetzen lässt. Bei mehr als drei Zeilen hat Pipa allerdings eine leicht psychedelische Wirkung – ähnlich wie zu viel Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt.

Für knapp 25 Dollar kann man sie bei Canadatype oder bei MyFonts kaufen.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren