PAGE online

Portada – Serifen für den Bildschirm

Veronika Burian und José Scaglione, Gründer der Foundry TypeTogether, gestalteten eine Serifenschrift für die digitale Welt.

Portada1

 

Wir hatten sie schon vor einiger Zeit angekündigt, nun ist die neue Familie von Veronika Burian und José Scaglione, die für heutige Bildschirme gemacht ist, erschienen. Portada heißt sie und eignet sich wunderbar für für digitale Publikationen und Apps. Grundlage der Schrift bildet ein Custom Font, den die beiden für die Zeitung Clarín entwickelt haben. Zu diesem Grundgerüst kamen all die Erfahrungen, die sie während der Umsetzung des Literata Projekts für Googles ebook Reader gesammelt hatten. Portada gibt es in sechs Stärken von Thin bis Extrabold plus die passenden Italics. Portada Text liegt in Regular, Book Semibold und Bold plus die Kursiven vor. Und schließlich gestalteten die Designer auch noch einen Iconfont.

Die gesamte Familie kostet rund 450 Euro, zu beziehen ist sie über TypeTogether.

 

Portada2

Portada7

Portada4

Portado Text mit Icons

 

Portada3

Portado (Titling) mit Icons

 

Portada5

Portada6

Produkt: PAGE 1.2021
PAGE 1.2021
Data-driven Design vs. Intuition ++ Nachhaltigkeit als Markenstrategie ++ Corporate Design für Tischlereien ++ Keine Helvetica! Erik Spiekermanns Neogrotesk ++ UX/UI Design: Common Web Frontend ++ Printveredelung: Farbschnitt ++ KI-Tools für Kreative

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren