PAGE online
Produkt: eDossier: »Variable Fonts«
eDossier: »Variable Fonts«
Was können Variable Fonts und wem nützen die OpenType-Schriften?

Nützliche neue App Glyphfinder

Mit der verzweifelten Suche nach bestimmten Zeichen oder Emojis ist jetzt Schluss. Glyphfinder hilft, die Nadel im Unicode-Heuhaufen zu finden.

AppGlyphsfinder_Übersicht

Wohl jeder Designer, Developer oder Autor war schon mal auf der Suche nach einem bestimmten Zeichen oder Emoji und hat dabei jede Menge Zeit vertrödelt und richtig schlechte Laune bekommen. Die neue MacOS und Windows App Glyphfinder macht damit Schluss. Einmal installiert kann man nach Wörtern, Kategorien, Doppelgängern oder Farben suchen. Häufiger gesuchte Zeichen werden ganz oben angezeigt und wer auf die Bedienung per Maus verzichten möchte, kann für seine Lieblingsglyphen die Shortcuts lernen.

Zwar beinhaltet die von der Berliner Digitalagentur Überdosis entwickelte App nicht alle Unicode Zeichen der Welt – sie konzentriert sich auf Western Glyphs und Emojis – bietet aber mit 34.306 Glyphen doch einen wirklich großen Datensatz. 

Für knapp 6 Dollar ist Glyphfinder auf der Webseite zu kaufen, wer nach 30 Tagen nicht zufrieden ist bekommt sein Geld zurück.

AppGlyphsfinder_EmojiSuche

Mit Glyphfinder kann man nach Emojis ebenso suchen…

AppGlyphsfinder_Doppelgänger

…wie nach ähnlich aussehenden Zeichen.

AppGlyphsfinder_Oftbenutzt

Die häufiger gesuchten Zeichen stehen oben. 

AppGlyphsfinder_Emojis

Glyphfinder enthält alle Emojis.

Produkt: eDossier »Mehrfarbige Webfont Icons erstellen«
eDossier »Mehrfarbige Webfont Icons erstellen«
In 8 Schritten mit Webfonts mehrfarbige und skalierbare Icons erstellen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren