Maiola 2.0

Bei TypeTogether gibt es jetzt eine Neuauflage von Veronika Burians Erfolgsschrift Maiola




2004, noch vor ihrem offiziellen Debüt auf dem Schriftenmarkt gewann die Maiola der in Prag lebenden Typedesignerin Veronika Burian einen Award beim TDC2. Inspirationsquelle für die Maiola waren die Schriften der tschechischen Designer Oldrich Menhat und Vojtech Preissig. Typisch für die klassische Schrift sind die asymmetrischen und diagonal geschnittenen Serifen. Den dynamischen Charakter unterstützen kalligrafische Reminiszenzen, zum Beispiel beim i-Punkt.

Jetzt gibt es ein Update der Schriftfamilie, die es in lateinischer, kyrillischer und griechischer Version gibt. Mehr als 240 zusätzliche Glyphen fügte Veronika Burian hinzu, Maiola 2.0 enthält jetzt Ornamente, Ligaturen, Brüche und Alternativbuchstaben. Außerdem wurden einzelne Glyphen überarbeitet und das Kerning optimiert.

Die komplette Familie kostet knapp 170 Euro, erhältlich ist sie bei TypeTogether.

www.type-together.com/maiola


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren