PAGE online

Lettering & Type

J

ede Menge Experimente mit Buchstaben finden sich in dem Band „Lettering&Type“


Smart, sexy und sehr gut lesbar – so charakterisiert Ellen Lupton in ihrem Vorwort das soeben erschienene Buch „Lettering & Type – creating letters and designing typefaces“ von Bruce Willen und Nolen Strals. Tatsächlich ist das 130 Seiten starke Softcover eine gelungene Mischung aus Theorie, Schriftgeschichte, praktischen Anleitungen, Interviews mit Typedesignern und jeder Menge inspirierender Beispiele modernen Letterings und Typedesigns. Dabei verfolgen die Autoren vielmehr einen praktischen, als einen theoretischen Ansatz, bei dem die Grenzen zwischen Illustration, Grafikdesign und Typografie verschwimmen. Für Studenten, Grafik Designer und Künstler kann das bei Princeton Architectural Press erschienene Buch (ISBN 978-1-56898-765-1) ebenso nützlich sein wie für gestandene Typedesigner, die zwischen Kerning und Hinting etwas Ablenkung suchen. Das relativ kleine Format (18×21,5 Zentimeter) sorgt dafür, dass „Lettering & Type“ auf jedem Schreibtisch Platz findet. Erhältlich ist der Band über Amazon für 18,99 Euro.

www.papress.com

Produkt: eDossier »Ratgeber Schriftlizenzen«
eDossier »Ratgeber Schriftlizenzen«
Free Fonts, Desktop-Fonts, Webfonts lizenzkonform nutzen: Das müssen Freelancer, Designbüros und Agenturen beachten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren