Helvetica Thai

Linotype bietet den Klassiker Helvetica jetzt auch in einer thailändischen Version an.



Die Schriftfamilien Helvetica und Helvtica Neue bekommen Zuwachs: Helvetica Thai. Der Designer Anuthin Wongsunkakon, der schon viele thailändische Schriften entwickelte, passte Strichstärke und Duktus dem Charakter der Helvetica und der Neuen Helvetica an und verzichtete auf die typischen Kringel bei den komplizierten thailändischen Zeichen.

Die Thai-Versionen harmonieren mit dem lateinischen Original und weisen ein schlichtes und schnörkelloses Design auf, was auch der modernen thailändischen Schreibform entspricht.

»Als wir im Begriff waren, unsere Schriftfamilie Helvetica um Schriftschnitte für das thailändische Schreibsystem zu erweitern, standen wir vor der schwierigen Entscheidung, wie modern und zeitgemäß wir unsere Stilikone des Sans Serif-Designs ausführen sollten«, so Jörg Schweinsberg, Leiter der Schriftentwicklung bei Linotype.

Nach zahlreichen Analysen und Gesprächen mit Fachleuten folgte man bewusst der Empfehlung von Anuthin Wongsunkakon und verzichtete auf gerundete Abschlüsse, um so der Helvetica Thai und Neuen Helvetica Thai ein modernes und zeitgemäßes Aussehen zu verleihen.

Die beiden Versionen umfassen die Schnitte Light, Regular und Bold jeweils mit passender Kursive. Ein Schnitt kostet rund 150 Euro, die Helvetica Thai liegt auch als Webfont vor. Zu beziehen ist sie über Linotype.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren