PAGE online
Produkt: eDossier »Ratgeber Schriftlizenzen«
eDossier »Ratgeber Schriftlizenzen«
Free Fonts, Desktop-Fonts, Webfonts lizenzkonform nutzen: Das müssen Freelancer, Designbüros und Agenturen beachten

Freefont Paul Slab

Dritte im Bunde der Schriftfamilie Paul ist die Slabvariante. Drei Schnitte der Paul Slab gibt es kostenlos.

Grafikdesigner und Gründer der Foundry Artill Lukas Bischoff aus Aachen gestaltete zusammen mit Typedesigner Fargus Meiser die Schriftserie Paul. Angefangen mit der Paul Grotesk, der modernen Paul Soft und der nun erschienenen Paul Slab ergibt sich so ein umfangreiches Schriftenpaket, dass in vielen unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz kommen kann.

Paul Slab gibt es in acht Schnitten von Thin bis Black. Kaufen kann man sie bei Myfonts, momentan zum Einführungspreis von knapp 20 statt gut 50 Euro. Wer Paul Slab auf sozialen Medien teilt, kann sich hier drei Schnitte kostenlos herunterladen.

Produkt: eDossier »Ratgeber Schriftlizenzen«
eDossier »Ratgeber Schriftlizenzen«
Free Fonts, Desktop-Fonts, Webfonts lizenzkonform nutzen: Das müssen Freelancer, Designbüros und Agenturen beachten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren