PAGE online

Freefont Monaspace: Nicht nur, aber vor allem für Code

Mehr gestalterische Ausdrucksmöglichkeiten fürs Coding, das will die neue, kostenlose Familie Monaspace erreichen.

MonaspaceOpener

Schon 2022 begann das Team von GitHub Next mit der Arbeit an der Monaspace, einer neuen Superfamilie fürs Coding. Zusammen mit der Foundry Lettermatic entwickelten sie fünf verschiedene Schriftarten mit jeweils drei variablen Achsen, die jetzt unter dem Namen Monaspace bereit zur Anwendung sind. 

Um Code eine zusätzliche Bedeutung zu verleihen, gibt es nur begrenzte Möglichkeiten. Die Syntaxhervorhebung entstand 1982, um Kindern das Programmieren in BASIC zu erleichtern. Abgesehen von den Farben aber, gibt es vor allem grafische Hervorhebungen wie Unterstreichungen.

Ein Schriftenmix ist auch keine Option, denn Code wird in Monospaced Fonts gesetzt und diese lassen sich untereinander meist nicht mischen, da sie verschiedene Metriken verwenden.  

Das wird jetzt anders, denn Monaspace umfasst die fünf Varianten Neon, Argon, Xenon, Radon und Krypton. Alle haben einen ganz eigenen Charakter, lassen sich aber problemlos miteinander kombinieren.

MonaspaceVarianten

Neu ist auch das sogenannte Texture Healing, das mit OpenType-Features wie Contextual Aternates für den Ausgleich von Buchstabenpaaren sorgt. So entsteht ein gleichmäßiges Aussehen, das dem von Proportionalschriften ähnelt.

MonaspaceHealing

Die gesamte Großfamilie lässt sich kostenlos downloaden – die Type Community ist und bleibt eine der großzügigsten überhaupt.

MonaspaceCode

Produkt: eDossier »Typografie für Screens von klein bis winzig«
eDossier »Typografie für Screens von klein bis winzig«
Small-Screen-Typografie: Lesbarkeit, Schriftgrößen, Brand- & Corporate Design

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren