Displayfont Somaskript

Aus der Feder des Briten James Marsh stammt die Somaskript.



Aus der Feder des Briten James Marsh stammt die Somaskript.

Als Ergänzung zu seiner Schrift Somatype gestaltete der britische Illustrator, Typedesigner und Künstler James Marsh jetzt den Displayfont Somaskript. Es gibt ihn in einer gefüllten und einer ausgehöhlten Version, jeweils mit passender Kursive.

Somaskript erscheint in James Marshs eigner ArtyType Foundry, kaufen kann man sie allerdings über Myfonts. Ein Einzelschnitt kostet 29 Dollar, alle vier zusammen 59 Dollar.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren