Displayfont Le Rock

Von Marit Otto kommt die Displayschrift Le Rock.



 

Nach ihrer ersten Schrift Jazmo ist Le Rock die zweite von der Musik inspirierte Type der niederländischen Designerin Marit Otto. Sie legte die Zeichen der Le Rock individuell und ungleichmäßig an, so wirkt es, als würde die Schrift tanzen. Einflüsse der Comic-Kunst sind ebenfalls in der Le Rock zu finden, gleichzeitig soll der Name Assoziationen an die Natur wecken; an Steine und deren Beschaffenheit. Die Schrift ist variabel genug, um für die unterschiedlichsten gestalterischen Aufgaben, wie zum Beispiel Poster oder Broschüren, genutzt zu werden und gleichzeitig auch in kürzeren Texten lesbar zu sein.

Zur Zeit gibt es sie bei URW++ zum Einführungspreis von 12,50 Euro.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren