PAGE online

Displayfont Caraque: Fast essbar

Bei der Gestaltung des Variable Fonts dachte Pablo Gámez, Typedesigner bei Dalton Maag in London, vor allem an Schokolade.

CaraqueOpener

Schokolade in all ihren Formen, von einer Fabrik im Fantasy-Stil des 21. Jahrhunderts bis zu den traditionellen holländischen Schoko-Nikolausbuchstaben inspirierten den Schriftgestalter Pablo Gámez, der bei der britischen Foundry Dalton Maag arbeitet. Dementsprechend hat jeder der fünf Schnitte der Caraque Regular, Medium, Bold, XBold und Black einen korrespondierenden Melting-Schnitt, in dem die Buchstaben etwas auseinander laufen.

CaraqueSchnitte

Caraque eignet sich aber für weit mehr als Schokoladenverpackungen: Plakate, Logos, Headlines, Packagings aller Art und warum nicht auf einem Flugzeug, einem Eiswagen oder in einem Filmtitel. Mit ihrem freundlichen runden Charakter ist die Familie außerdem für digitale Anwendungen für Kinder prädestiniert. 

Pablo Gámez legte die Familie auch als Variable Font mit den Achsen Weight und Melt an. So kann man den gewünschten Schmelzungsgrad der Lettern selbst bestimmen. 

Wer sich bei Dalton Maag registriert kann kostenlos Trial Fonts herunterladen. Ansonsten kostet ein Einzelschnitt 17 britische Pfund, die komplette Familie mit dem Variable Font 68 Pfund.

Caraque_SliderAnimation

Mit dem Variable Font kann der Anwender selbst den Schmelzgrad der Buchstaben bestimmen.

Caraquebunt

Caraque ist überall da richtig, wo es bunt, freundlich und fröhlich zugeht.

CaraqueGrafftti CaraqueIce

Produkt: eDossier »Typografie für Screens von klein bis winzig«
eDossier »Typografie für Screens von klein bis winzig«
Small-Screen-Typografie: Lesbarkeit, Schriftgrößen, Brand- & Corporate Design

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren