PAGE online

Die Gewinner des TDC 2021: Identity & Packaging Design

Erneut hat der Type Directors Club New York die besten kreativen Arbeiten weltweit ausgezeichnet. Exklusiv zeigen wir die Gewinner. Heute: Identity & Packaging Design voller vibrierender Ideen.

Bevor die Gewinner des Type Directors Club NY im Herbst öffentlich zu sehen sind, zeigen wir ausgewählte Arbeiten. Diesmal das beste Identity & Packaging Design, das von der Dominikanischen Republik über Finnland bis nach Australien führt.

In der Food Society in Oslo fließen auf der Speisekarte des Take-Aways die unterschiedlichen Küchen zusammen – und so auch in dem Erscheinungsbild, das die Designagentur Bleed entwickelte.

Die Identity fokussiert sich auf die gleich drei O’s im Namen der Food Society, die sich öffnen, aufeinander treffen oder sich verschränken.

Sollen die abgerundete Typografie Genuss und Wärme visualisieren, zeigt das Farbspektrum die verschiedenen Geschmacksrichtungen und stellt die klare Food-Fotografie die Gerichte selbst in den Mittelpunkt. (Mehr Bilder in der Galerie am Ende des Artikels.)

Food Society Identity von Bleed Oslo

So wie der berühmte Schmuck-Brand Kalevala Jewelry aus Finnland die Historie des Landes mit modernen Formen verbindet, macht es auch das Resign von der Kreativagentur Bond, das vom Logo bis zu Packaging, Store Design und einem Film reichte.

Von Finnland geht es in das berühmte Zitrusfrucht-Anbaugebiet in der japanischen Provinz Wakayama. Da die Bauern dort namentlich nicht besonders bekannt sind, hat das Designstudio Maru aus Tokio eine Reihe von Tier-Charakteren entwickelt und den einzelnen Sorten in Erscheinungsbild und Packaging von Kankitsuyama zugeordnet, das leuchtend orange wie viele der Früchte ist und zudem die Bäume und Berge der Region zitiert. Gleichzeitig stellt es zu den verschiedenen Sorten Infos bereit, erklärt die Besonderheiten und wie man sie am besten herausschmeckt.

Maru Design aus Tokio für Wakayama

Gleich drei Arbeiten des ungarischen Designers Miklos Kiss wurden beim diesjährigen TDC ausgezeichnet. Während er für die junge und feminine Kosmetik-Marke Bossette aus Los Angeles, die sich an ein Publikum zwischen 18 und 30 Jahre wendet, ein Logo gestaltete, das sich in seinen Rosarot-Tönen und mit seinen fein geschwungenen Linien an die Generation Z wendet, leuchten seine Emograms knallgelb.

Sie sind unter anderem für eine Ausstellung im Wolkenkratzer Chongqing IFS im chinesischen Chongqing entstanden und wehen als aufblasbares Emogram vor dem Gebäude. Zeigt eine Seite ein lachendes Gesicht, sieht man auf der anderen ein trauriges. Gemeinsam sollen  Zeiten der Pandemie an die zwei Seiten des Lebens erinnern – und auch daran, dass auf Trauer immer wieder auch Freude folgt. Die Emogram-Schau sollte die Leute aufmuntern und trägt auch deshalb den Titel »Keep Smiling«.

Für Luux, einem Unternehmen von zwei Schweizer Entrepreneurinnen, die auf luxuriöse Parfum-Brands spezialisiert sind, entwickelte Miklos Kiss eine Identiy, die mit strahlendem Orange auf den Begriff Lux, Licht, im Namen anspielt, mit Gold den Anspruch des Business zeigt und ihn mit der verspielten Typografie unterstreicht.

Auch abseits des TDC wurde die Identity und das Packaging der Schokoladenmarke Saari gefeiert, die die Wurzeln des Brands in der Dominikanischen Republik mit dessen Herstellung in Finnland verbindet.

»Für die Inspiration mussten wir nur unter den Palmen sitzen und auf eine Eingebung warten«, sagt der italienische Gestalter Renan Vizzotto. Und »Zum Glück fiel uns keine Kokosnuss auf den Kopf, statt dessen aber wurde uns klar, dass nichts besser als die Palmen dort den Spirit der Schokolade und der Marke repräsentieren.« Sie finden sich in der Formensprache ebenso wieder wie in der Typografie.

Das Möbiusbands stand Pate für die Identity, die Tia Bo für den Rundgang der Guangzhou Academy of Fine Arts entwarf (Abb. ganz oben). Damit sie gleichzeitig die Jugend und Zukunft der jungen Gestalter reflektiert, lässt Bo sie transparent scheinen und gleichzeitig Neonfarben reflektieren. Die Buchstaben GAFA repräsentieren die Initialen der Akademie und ziehen sich über Plakate und Website, WeChat, Taschen, T-Shirts und anderen Merchandise.

Von wunderbar expressiver Typografie lebt auch die Visual Identity, die von der Moskauer Brandingagentur Tuman Studio für das Projekt OM130 das den 130. Geburtstag des russischen Poeten Osip Mandelstam feiert. Dafür ließen die Kreativen verschiedene Schriften aufeinandertreffen, um so Mandelstabs vielfältiges Werk zu repräsentieren, seine Bezüge zu römischen und griechischen Inschriften, zur Historie und persönlicher Handschrift.

Tuman Studio für das Projekt OM130

Auf die Herausforderung, das überfordernd illustrative Packaging von Dark Matter Coffee in neue, aktuelle Höhen zu heben, antwortete Zimmer Design aus Louisville, Kentucky, mit einer psychodelic Gestaltung der Kaffeesorte Unicorn Blood. Das Briefing enthielt Begriffe wie »Galaxy-Hopping, Sci-Fi-centric« sagt Zimmer – und das Ergebnis ist ein überbordendes Farben- und Formenspiel,

Und bei Voice Design aus Australien schließlich wird es heilig. Mit dem Branding für das italienische Restaurant Madre, bei dem sie ganz auf Maria setzen – und auf einen funky, zerfließenden und auch etwas psychedelischen Font.

Die TDC Gewinner in der Kategorie Grafikdesign finden sie hier. Donnerstag geht es weiter mit den Gewinnern im Plakatdesign.

Bleed – Food Society
1/60
Bleed – Food Society
2/60
Bleed – Food Society
3/60
Bleed – Food Society
4/60
TDC2021_Identity-PackagingDesign_07Bleed_FS_Poster_04
5/60
Bleed – Food Society
6/60
Bleed – Food Society
7/60
Bond – Kalevala Jewelry
8/60
Bond – Kalevala Jewelry
9/60
Bond – Kalevala Jewelry
10/60
Bond – Kalevala Jewelry
11/60
Bond – Kalevala Jewelry
12/60
Bond – Kalevala Jewelry
13/60
Bond – Kalevala Jewelry
14/60
Bond – Kalevala Jewelry
15/60
Bond – Kalevala Jewelry
16/60
Bond – Kalevala Jewelry
17/60
Maru – Kadoya / Kankitsu-yama
18/60
Miklos Kiss – Bossette
19/60
Miklos Kiss – Bossette
20/60
Miklos Kiss – Bossette
21/60
Miklos Kiss – Emograms
22/60
Miklos Kiss – Emograms
Bild: photoszekely.hu
23/60
Miklos Kiss – Emograms
Bild: photoszekely.hu
24/60
Miklos Kiss – Emograms
25/60
Miklos Kiss – Luux
26/60
Miklos Kiss – Luux
27/60
Miklos Kiss – Luux
28/60
Renan Vizzotto – Saari
29/60
Renan Vizzotto – Saari
30/60
Renan Vizzotto – Saari
31/60
Renan Vizzotto – Saari
32/60
Renan Vizzotto – Saari
33/60
Renan Vizzotto – Saari
34/60
Renan Vizzotto – Saari
35/60
Renan Vizzotto – Saari
36/60
Renan Vizzotto – Saari
37/60
Tian Bo – Degree show of Guangzhou Academy of Fine Arts
38/60
Tian Bo – Degree show of Guangzhou Academy of Fine Arts
39/60
Tian Bo – Degree show of Guangzhou Academy of Fine Arts
40/60
Tian Bo – Degree show of Guangzhou Academy of Fine Arts
41/60
Tian Bo – Degree show of Guangzhou Academy of Fine Arts
42/60
Tian Bo – Degree show of Guangzhou Academy of Fine Arts
43/60
Tian Bo – Degree show of Guangzhou Academy of Fine Arts
44/60
Tuman Studio – OM130
45/60
Tuman Studio – OM130
46/60
Tuman Studio – OM130
47/60
Tuman Studio – OM130
48/60
Tuman Studio – OM130
49/60
Zimmer Design – Zmmr Dark Matter Coffee
50/60
Zimmer Design – Zmmr Dark Matter Coffee
51/60
Zimmer Design – Zmmr Dark Matter Coffee
52/60
Zimmer Design – Zmmr Dark Matter Coffee
53/60
Chelsea Phuong Le – Roma Publications Rebrand
54/60
Voice Design – Madre
55/60
Voice Design – Madre
Bild: Lightly Salted/Liam West
56/60
Voice Design – Madre
Bild: Lightly Salted/Liam West
57/60
Voice Design – Madre
Bild: Lightly Salted/Liam West
58/60
Voice Design – Madre
Bild: Lightly Salted/Liam West
59/60
Voice Design – Madre
Bild: Lightly Salted/Liam West
60/60
Produkt: PAGE 06.2020 Digital
PAGE 06.2020 Digital
Komplexität annehmen und gestalten ++ Visual Trend: Maximalismus ++ Interface Design zwischen Purismus und Rich UX ++ Die perfekte Infografik ++ TDC 2020 ++ RunwayML-Tutorial: Gestalten mit KI ++ VR Experience ++ Corona und die Kreativbranche ++ EXTRA: Agentursoftware

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren