Coole neue Type Foundry startet mit Boulder Mono

Wagemutig, kreativ und elementar will die neue Formist Foundry sein und wird diesem Anspruch schon mit dem ersten gelaunchten Font gerecht.



Das australische Formist Studio hat seine eigene Foundry eröffnet, die für eigensinnige, progressive, herausfordernde Fonts stehen möchte. Für solche, die nicht immer gefällig, aber immer interessant sind, intelligent, konzeptuell und von Bedeutung.

Einfach nur schön, trendy oder praktisch reicht hier bei weitem nicht.

Das zeigt auch die erste Schrift, die von der Formist Foundry gelauncht wurde. Boulder Mono ist eine grafische, tief durchdachte Schrift, die von dem Grafikdesigner Mark Gowing entwickelt wurde, der bekannt für seine Platten-Cover ist, für prägnante Identities und Arbeiten, die häufig auf Typografie setzen und sich immer wieder auf der Grenze zu abstrakter Malerei oder strengem Konstruktivismus bewegen.

Boulder Mono entstand, als Gowing am Editorial Design einer Publikation arbeitete und eine einzigartige typografische und monospaced Schrift suchte, die sich stark an Geometrie orientiert, und keine geeignete finden konnte.

So zeichnete er sie selbst. Sie wurde um ein spielerisches geometrisches System herum entwickelt, ist in Texten ebenso einsetzbar wie in großen Anzeigen.

Sie orientiert sich an traditionellen Serifenlosen und verbindet weiche Kreise mit scharfen Kanten und sorgt für unerwartete Effekte. Und ist dabei so fließend wie energetisch, klar und sehr zeitgemäß.

Die Bolder Mono Familie kommt in zahlreichen Schnitten und verfügt über gesplittete Kursiven.


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren