Blox are back

Die modularen Druckblöcke der New Yorker Foundry P22 laden zum Spielen ein.



Eine Kickstarter-Kampagne hatte die Produktion von P22 Blox, der modularen Druckblöcke der New Yorker Foundry möglich gemacht. Ruckzuck waren sie dann allerdings vergriffen. Jetzt gibt es eine Neuauflage. Im Spritzgussverfahren aus freundlich gelbem Kunststoff hergestellt, erinnern sie an Duplosteine und sind somit weniger Ehrfurcht gebietend als traditionelle Stempel aus Holz oder Metall. Mit den einfachen Grundformen lassen sich die gesamten Buchstaben des Alphabets drucken. Ein lehrreicher, kreativer Spaß für Typofans, Studierende und gerne auch Schüler!

Ein Set mit 90 Druckblöcken kostet circa 200 Dollar, eines mit 264 Blöcken 500 Dollar. Wesentlich günstiger ist die digitale Variante: Als OpenType-Font kostet P22 Blox Digital rund 30 Dollar. Wer an den analogen Blox interessiert ist, sollte nicht zu lange warten.

 


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren