Tablet vom Buchhändler

Auch die deutschen Buchhändler Hugendubel und Weltbild werben jetzt mit einem eigenen Tablet.



Tablet PC 4

Auch die deutschen Buchhändler Hugendubel und Weltbild werben jetzt mit einem eigenen Tablet.

Amazon hat es vorgemacht, das eigene Tablet zum Kampfpreis, das dem geneigten Leser über die eigentliche E-Reader-Funktion hinaus fast gratis einen recht leistungsstarken Mobil-Computer bietet, das kann eine lohnende Sache für einen Großbuchhändler sein. Nun wollen auch die deutschen Buchhandelsketten Hugendubel und Weltbild dem großen Beispiel folgen und haben mit dem Tablet PC 4 einen neuen Multimedia-Allrounder zum Niedrigpreis auf den Markt gebracht.

Wie Amazons Kindle, so basiert auch das Tablet der Buchhändler auf Googles Android-Betriebssystem; genauer auf Version 4.0, die aber weniger stark angepasst wurde als beim amerikanischen Konkurrenten. Der Zugriff auf Googles App-Store soll problemlos möglich sein. Je nachdem, bei welchem Händler das Tablet erworben wurde, greift eine vorinstallierte eReader-App entweder auf den Weltbild- oder auf den Hugendubel Online-Buchstore zu. Das Gerät ist mit rund 180 Euro etwa 20 Euro billiger als das Kindle Fire HD – aber schlechter ausgestattet. Es bietet acht Zoll Bildschirmdiagonale und mickrige acht Gigabyte Speicherplatz.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren