Redesign des berühmten Zauberwürfels

Rubiks Cube als High-Tech-Version mit einer dazugehörigen App inklusive Tracking, Realtime-Display und Wireless-Verbindung …



© Particula

Wer kennt ihn nicht, den wohl berühmtesten Zauberwürfel, den es je gegeben hat. Er trägt den Namen seines Erfinders – »Rubiks Cube« – und es gibt ihn seit dem Jahr 1974. Damals wurde er von dem ungarischen Architekten und Bildhauer Ernő Rubik erfunden, der übrigens auch für die mathematischen Geduldsspiele »Rubiks Uhr« und »Rubiks Magic« bekannt ist.

Wer sich am Zauberwürfel schon mal versucht hat, weiß um die Schwierigkeit, die Farben je auf eine Seite zu drehen. Jetzt hat es sich das Start-up-Tech-Unternehmen Particula aus Tel Aviv, Israel, zur Aufgabe gemacht, diesen Würfel neu zu designen und mit einigen technischen Spielereien auszustatten. Das Projekt findet auf Kickstarter viele Unterstützer und ist bereits weit über dem gewünschten Finanzierungsbeitrag.

© Particula

Der neue Name des Spiele-Produkts aus den 70ern lautet nun »GoCube«Particula hat den Würfel mit Sensoren, die die ausgeführten Veränderungen des Nutzers tracken und aufzeichnen, ausgestattet und durch eine App mit Realtime-Display erweitert. Jeder einzelne Schritt wird dokumentiert und kann in der App nachvollzogen werden – so ist ein Spiel auf Zeit möglich, aber auch ein Vergleich mit anderen Spielern.

Die Idee dahinter war, dass man nicht nur alleine mit dem Zauberwürfel spielen kann, sondern auch mit anderen Personen interagieren. Für jedes Level gibt es Möglichkeiten, sich selbst oder andere herauszufordern beziehungsweise die eigenen Skills zu verbessern, die App hilft dabei. Außerdem bauten die Macher eine LED-Leuchte in den Würfel, die beispielsweise dann leuchtet, wenn GoCube mit der App verbunden ist.

Das Grundprinzip aus insgesamt 54 kleinen Quadraten, das sechs Seiten und je neun kleine Würfeln hat, blieb logischerweise erhalten. Auch die Farbgebung mit kräftigem Blau, Grün, Rot, Gelb, Orange und Weiß erinnert an den Cube von Rubik.

Auf der Kickstarter-Seite kann man das Tech-Spielzeug für 69 US Dollar erwerben. Im Vergleich: Den Oldschool-Zauberwürfel gibt es im Netz für ein paar Euro.

Übrigens liegt der Weltrekord vom Lösen des Rubik Cube bei 4,22 Sekunden …

 

 

 

 


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren