Kamchatka Agentur: Statt Homepage nur noch twitter Profil

Die argentinische Marketing-Agentur Kamchatka hat statt einer Homepage ihren gesamten Auftritt auf mehrere twitter Profile verteilt. Geht das gut?



Das Making Of des twitter Profils

 

Die argentinische Marketing-Agentur Kamchatka hat statt einer Homepage ihren gesamten Auftritt auf mehrere twitter Profile verteilt. Geht das gut?

 

Die Überraschung war noch groß, als die Agentur Grey Stockholm im September ihre Firmenseite nach einem Relaunch einfach nur noch in Facebook anlegte. Wie sich zeigt, ist twitter mindestens ebenso effektiv – soweit sich eine Agentur auf so einen abgespeckten Auftritt denn überhaupt einlassen möchte. Kamchatka aus Argentinien betreibt Social Media und Marketing und ist deshalb noch am ehesten für einen alleinigen Auftritt auf twitter prädestiniert: Konzipiert in der ‚neuen’ Version von twitter gibt es auf der linken Spalte den Hauptauftritt mit den verschiedenen Profilen (wie etwas “Cases”, “WhoWeAre”, “Clients”), und jeweils rechts dazu das Untermenü mit den Details verteilt auf mehrere Tweets. Das ist auf den ersten Blick sehr originell gemacht und effektiv, um sich einen kurzen Überblick über die Arbeit der Agentur zu verschaffen. Allerdings ist das Profil wahrscheinlich weniger dazu ausgelegt, mit anderen Usern ständig in Kontakt zu stehen und Nachrichten zu retweeten – es würde Teile des Lay-outs zerstören. Aber als Idee ist es super!

 

Die Startseite von Kamchatka

 

Die Unterprofile

 

 

 

 


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren