PAGE online

Handy von der Papier-Rolle

Eine Vision wird Wirklichkeit. Ein Bildschirm läßt sich wie Papier aufrollen. Das Readius eBook-Handy wird vielleicht zum Pionier einer technischen Revolution. Bei Philips wurde vor sechs Jahren ein dünnes Hightech-Display entwickelt, das

sich beinahe wie herkömmliches Papier verhält. Anstelle von Pixeln sind organische Partikel in einer Kunststofffolie für die Anzeige von Texten und Grafiken zuständig. Derartige elektonische Papiere sind sehr viel dünner als Displays. Beim Cellular-Book wird das Display quasi um das Gerät herum „gefaltet“. Ausgebreitet bietet es eine Diagonale von 5 Zoll (12,7 cm) und ein Leseerlebnis, das dem von normalen Papier entsprechen soll. Jetzt bekräftigt man die Ambitionen, das Cellular-Book unter dem neuen Namen Readius eBook auf dem Markt bringen zu wollen. In der zweiten Jahreshälfte 2008 soll es wirklich so weit sein, wurde bei der GSM in Barcelona (11. bis 14. Februar) versprochen. Schauen wir mal, was daraus wird.

Produkt: PAGE 07.2020
PAGE 07.2020
Remote: Workshops und Design Sprint ++ Flexibilität visualisieren ++ Know-how für Packaging-Projekte ++ Bildung und Kultur im Netz ++ Beyond Crisis: Kris Krois im Interview ++ Ratgeber: Kreativ-Notebooks ++ Rethink: Agenturen im Umbruch ++ Restart: Neue Chancen für Designer ++ Corona und Designstudium ++ Inspiration: Muster im Design

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren