Die optischen Speichermedien leben

Alles spricht von der Cloud, doch auch die klassischen, physischen Speichermedien entwickeln sich weiter. 100 Gigabyte fassen die neuen BD-R XL-Rohlinge, die jetzt in Deutschland auf den Markt kommen.



BD-RX XL

Alles spricht von der Cloud, doch auch die klassischen optischen Speichermedien entwickeln sich weiter. 100 Gigabyte fassen die neuen Blu-ray Disc XL-Rohlinge, die jetzt in Deutschland auf den Markt kommen.

In drei Lagen speichern die neuen Blu-ray Disk XL-Rohlinge, die nun in Deutschland auf den Markt kommen, Daten, denn obwohl viele Notebooks und sogar Desktoprechner inzwischen ohne optische Laufwerke ausgeliefert werden, geht die Entwicklung munter weiter. Hersteller wie zum Beispiel Sony mit dem BDX-S600U haben bereits im Oktober letzten Jahres Schreib- und Lesegeräte für den neuen BD XL-Standard herausgebracht, bislang wurde aber der deutsche Markt nicht mit den notwendigen Medien bedacht.

Neben profanen Aufgaben als Backup-Medium bieten die neuen Rohlinge aber auch die Möglichkeit, bei sehr speicherintensiven Produktionen wie besonders hochaufgelösten 3D-Filmen längere Produktionen auf einer Scheibe unterzubringen. Eingeschränkt wird diese Fähhigkeit allerdings noch durch die geringe Anzahl an Blu-ray-Abspielgeräten, die die drei Ebenen auslesen können. Währenddessen arbeiten die Hersteller bereits an vier-lagigen Medien, die dann bis zu 128 Gigabyte fassen.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren