Botanicus Interacticus: Mensch-Pflanzen-Interaktion

Botanicus Interacticus ist eine interaktive Installation von Studio NAND, die mit neuartigen Sensoren Nähe und Berührung zwischen einer Pflanze und einem User visualisiert.



 

Die interaktive Installation nutzt einen neuartigen Sensor zur Erkennung von Gesten und Berührung, genannt Touché. Diese wurde vom Disney Research Lab in Pittsburgh entwickelt, das schon öfter mit seinen Innovationen aufgefallen ist (siehe PAGE Online zu deren Projekten zur Gameprojektion, SideBySide und Motion Beam). Dieser Sensor sollte nun auch zum Einsatz kommen: Botanicus Interacticus, entwickelt vom Berliner Studio NAND, soll die Beziehung zwischen Pflanze und Mensch visualisieren.

Die Installation besteht aus einem Spionspiegel vor einem Display. Darauf werden interaktive und generative Pflanzen vsiualisiert, die dynamisch mit der Interaktion des Users mit einer echten Pflanze davor korrespondieren. Die Sensoren erfassen Gesten, wie etwa das Berühren und Entlangfahren der Finger am Stengel, das Anfassen und die Nähe zwischen Mensch und Pflanze. Die Installation gewann im letzten Winter den Nokia Ubimedia MindTrek Award.

 

Studio NAND ist unter anderem auch durch seine Lerntools zum Thema Processing bekannt: Ihr Portal CreativeCoding.org vermittelt anschaulich und erklärt in einfachen Schritten die Grundlagen zum Programmieren mit der objektorientierten Sprache Processing. Das Programm wird von Studio NAND auch in Einführungsworkshops vermittelt.

 


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren