PAGE online

Blender: Grafiksoftware ermöglicht jetzt Animationen

In der neuen Version 2.7.3 der Open-Source-3D-Software Blender lassen sich Zeichnungen bearbeiten und animieren.


TE_150123_Blender2015

An sich ist der Grease Pencil ein Werkzeug, um im Arbeitsbereich von Blender schnell etwas zu markieren oder zu skizzieren. In der neuesten Version der Grafiksoftware lassen sich diese Strichzeichnungen nun nicht nur im Nachhinein bearbeiten und mit Farben füllen, sondern auch in 3D-Objekte umwandeln .

So kann man nun Skizzen aber auch ganze Storyboards animieren oder gleich zu Filmen machen. Zusätzlich wurden in der neuen Blender-Version neue Zeichenstile ergänzt und auch die Benutzeroberfläche wurde überholt. Der Editor bekam einen Vollbildmodus spendiert, das Modellierwerkzeug erlaubt nun  das freihändige Teilen von Objekten und über ein Addon kann man Bilder als SVG exportieren.

Blender 2.7.3 steht für Windows, Linux und Mac OS X jeweils in einer 32- und einer 64-Bit-Version zum Download bereit.

Produkt: PAGE 8.2019 Digital
PAGE 8.2019 Digital
Visual Trend 3D: Looks & Tools ++ Nouveau Spirituality ++ AR/VR im Museum ++ Design partizipativ ++ Step by Step: 3D-Design in Cinema 4D ++ Making-of: Blindprägung ++ Schriften erstellen mit Fontself ++ Geld verdienen mit Kunst ++ Frauen im Typedesign ++ Kundenmanagement

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren