Barbican London: Multimedia-Ausstellung mit Kunst und Code

 
Kunst, Film, Architektur, Design, Musik, Computerspiele – um zu zeigen, wie die digitalen Technologien unsere Welt geprägt und verändert haben, wagt das Londoner Barbican Centre einen wahren Rundumschlag.
 
Im Mittelpunkt der »Digital Revolution«-Schau stehen bis zum 14.



Kunst, Film, Architektur, Design, Musik, Computerspiele – um zu zeigen, wie die digitalen Technologien unsere Welt geprägt und verändert haben, wagt das Londoner Barbican Centre einen wahren Rundumschlag.

Im Mittelpunkt der »Digital Revolution«-Schau stehen bis zum 14. September Bewegung, Dynamik und Interaktion. Neben Installatio­nen von Künstlern wie Yuri Suzuki oder Universal Everything zeigt eine von Google kuratierte Kooperation Möglichkeiten, Code als Kunstform einzusetzen.

Umbrellium kreierte eine computergesteuerte Lasershow, bei der das Publikum gemeinsam farbige Lichtskulpturen schaffen kann (rechts unten). Und Chris Milks 3-Kanal-Installation »The Treachery of Sanctuary« (oben) spielt zugleich mit den Schatten und der Aufmerksamkeit der Besucher.


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren