Augmented Reality für das iPad 2: Teil 2

 

 

Letzte Woche zeigte AR-Entwickler metaio, was das neue iPad 2 für Möglichkeiten bietet. Nun zieht Konkurrent Total Immersion mit seiner AR-Umsetzung nach.



 


Letzte Woche zeigte AR-Entwickler metaio, was das neue iPad 2 für Möglichkeiten bietet. Nun zieht Konkurrent Total Immersion mit seiner AR-Umsetzung nach.

Metaio, Entwickler des Augmented Reality-Browsers Junaio demonstrierte unlängst, was alles aus dem verbesserten iPad 2 herauszuholen ist. Der französische Konkurrent Total Immersion, bekannt für unter anderem seine AR-Baseballkarten oder die Umsetzung der Kampagne für den Kinofilm »Avatar«, lässt auch nicht auf sich warten und präsentiert seine Ideen für das mobile Endgerät: Das iPad 2 könnte prima als magischer Spiegel für verschiedene Fun-Applikationen benutzt werden, um das Gesicht des Users anzureichern. Total Immersion denkt da vor allem an die Schönheitsindustrie, um per Gesichtstracking Produkte direkt auf der Haut des Users virtuell aufzutragen. Ihr iPhone App »AR Magic Mirror« soll bald im iTunes Store erscheinen.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren