Adobe Captivate erstmals für Mac

Adobe hat die fünfte Version der flash-basierten Authoringumgebung Captivate angekündigt, mit der sich interaktive Lerninhalte erstellen lassen. Kernfunktion ist das Aufzeichnen des Bildschirminhaltes (Screen-Recording), welcher dann mit Rollovern, Hervorhebungen, Schaltflächen, Animationen und nachträglicher Vertonung zu einem Multimedia-Erlebnis aufgepeppt wird. Alles ohne Programmierkenntnisse. Was bringt die neue Version?



Adobe hat die fünfte Version der flash-basierten Authoringumgebung Captivate angekündigt, mit der sich interaktive Lerninhalte erstellen lassen. Kernfunktion ist das Aufzeichnen des Bildschirminhaltes (Screen-Recording), welcher dann mit Rollovern, Hervorhebungen, Schaltflächen, Animationen und nachträglicher Vertonung zu einem Multimedia-Erlebnis aufgepeppt wird. Alles ohne Programmierkenntnisse.

Zwei Neuerungen springen ins Auge: Adobe hat die Benutzeroberfläche endlich komplett an Standard und Funktionalität der Creative Suite 4/5 angepasst. Dies erlaubt eine effektivere Anpassung an die indviduellen Belange, das gleichzeitige Bearbeiten mehrere Dokumente, und das Speichern benannter Arbeitsbereiche. Das zweite Highlight ist die erstmalige Veröffentlichung für den Mac. Die aufkeimenden Befürchtungen, Adobe würde sich wegen der Probleme mit Apple langsam von der Mac-Plattform verabschieden, bestätigen sich also hier nicht.

Masterfolien wie aus Powerpoint erleichtern das Einhalten von Designrichtlinien

In Captivate 5 kombinieren Sie Effekte zu einer neuen Animation

Ansonsten geben sich die Neuerungen bescheiden. Für mehr Komfort beim Design der Inhalte sorgen in Captivate 5 Objektstile und Masterfolien, quasi den Musterseiten in einem Layoutprogramm vergleichbar. Darüber hinaus steht neben den vorgefertigten Animations-Effekten detaillierter Zugriff auf die Definition neuer Effekte wie Drehungen, Zoomen und Bewegung entlang einer Linie. Animationen aus Flash Professional können übernommen werden. Videos in den Formaten AVI, MOV, FLV und MPEG lassen sich importieren. Und für mehr soziale Interaktion soll das neue Twitter-Widget sorgen, welches Sie in den Filmen integrieren. Mitte Juni soll Captivate 5 auf den Markt kommen, die Vollversion kostet etwa 850 Euro, das Upgrade 360 Euro.

http://www.adobe.com/de/products/captivate/


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren