Animation

24 Bilder pro Sekunde – und der Eindruck von Bewegung ist (fast) perfekt. Oder sagen wir: bewegt sich auf Tonfilmniveau. Längst sind im Kinofilm und Gaming-Bereich viel höhere Bildfrequenzen Standard, und animierte Bildinhalte erreichen uns unterhalb der Wahrnehmungsschwelle, weil sie einfach überall sind …

mehr

1. Internationales Eyes & Ears Trailerfestival

Eyes & Ears of Europe, die europäische Vereinigung für Design, Promotion und Marketing der audiovisuellen Medien, zeichnet zum ersten Mal herausragende audiovisuelle Medienproduktionen aus. Die Best-of-Show mit internationalen

mehr

David O’Reilly auf der Pictoplasma

Animator und Schredderästhet David O'Reilly hat gerade auf der Berlinale den Preis für den besten Kurzfilm mit "Please Say Something" erhalten. Zur Eröffnung der Pictoplasma heute kommt er wieder nach Berlin und hat die Opening

mehr

Vellum – Installation

Sweded Video-Contest von Panasonic: Alles nur Pappe

Panasonic startet ab dem 1. April zusammen mit t-online.de und Paramount Pictures Germany einen Video-Contest mit Papp-Helden. Bis zum 20. August 2009 wird der lustigste Low-Budget Clip gesucht, bei dem, ganz wie bei Michel Gondrys "Be Kind Rewind

mehr

Anzeige

Pictoplasma in Berlin

Mark Ryder Schon mal vormerken: Ab nächster Woche findet die dritte Pictoplasma Konferenz in Berlin statt, bei der sich vom 19. bis 21. März Characterdesigner und Animationsspezialisten im Haus der Kulturen der Welt einfinden. Begleitend

mehr

The Best of Flash on the Net: Deadline am 30. Juni

Cinematheque - streaming media project environments, die Stream-Abteilung des "ersten globalen Museums" von The Network, sucht bis Ende Juni den besten Flash-Film im Web. Dabei werden Clips der letzten 9 Jahre berücksichtigt. Das Motto des

mehr

Toca Me Opening Titles

Still © Strukt Wer die Toca Me-Designkonferenz am vergangenen Wochenende in München verpasst hat - keine Sorge. Die 3D-animierten Opening Titles des Wiener Designstudios Strukt können hier noch einmal angeschaut werden. Link zum Clip

mehr

Plug Out Boy

Anzeige

RenderQueue in AfterEffects?

Chris vom http://themographblog.com/ hat einen feinen Artikel über die Render-Queue in After Effects geschrieben. Alle die noch Fragen haben oder die Rendereinstellung noch nie so richtig verstanden haben, finden dort bestimmt die Antwort.

mehr

Urbanscreen

Ist zwar schon ein bisschen älter – jedoch weiterhin sehr sehenswert: Urbanscreen aus Bremen hatte im September 2007 ein Haus »am Ecke« im Bremer »Viertel« mit einer interessanten Videoinstallation bespielt. Die

mehr

Visuelle Opulenz beim Opernball

Beim Wiener Opernball heute abend darf sich auch die VJ-Culture fein herausputzen: Studio Strukt aus Wien wird die edle Lounge des Weinguts Esterházy standesgemäß als Rauminstallation mit animierter Bildtapete ins mediale Licht

mehr

alva noto. xerrox – Konzert von und mit Carsten Nicolai

Am Samstag, 21. Februar, stellt Carsten Nicolai um 21 Uhr im Lichthof der Hamburger Galerie der Gegenwart sein neustes Musikprojekt „xerrox vol. 2“ vor. Dafür entwickelte er eine Software nach dem Prinzip der alten xerox-Kopierer, mit

mehr

Anzeige

‚Stereoscopic Storytelling’ beim invaZion’09 Challenge

Achtung, Animatoren: Am 31. März ist Einsendeschluß für Kurzfilme im 3D-Stereo-Verfahren beim invaZion '09 Challenge Wettbewerb. Prämiert werden Werke, die den 3D-Effekt für ihre Story gelungen zu nutzen wissen

mehr

Physical Computing – Drawing Machine by Paul Hoc

Grafikdesign durch Programmierung

Hana from Andreas Muller on Vimeo.Andreas Müller, NANIKA London, zeigt ein wunderschönes Beispiel von dynamischem Grafikdesign durch Programmierung.Screenshots: http://flickr.com/photos/hahakid/sets/72157602261925896/Weitere

mehr

Happyness Factor, Teil III

Anzeige

Navigon-Clip

Ace of Mace

»Ace of Mace« ist ein wirklich gelungenes Online-Game, das von Studenten der FH Salzburg für den Kunden »Wiberg« im Rahmen einer Semesterarbeit entwickelt wurde. Für die Idee, Konzept und Realisierung zeichnen sich

mehr

PAGE macht auf sie aufmerksam und zeigt, wie viel Arbeit in ihnen steckt – ganz gleich in welcher Form sie vorliegen: als Computer- oder Echtzeitanimation, Zeichentrick- oder Stop-Motion-Film oder in interaktiven Anwendungen.