Wie Burger King sich für Netzneutraliät einsetzt – und einen Hit landet

Mit dem Spot »Whopper Neutrality«, der die Auswirkungen der Abschaffung der Netzneutralität erklärt, feiert Burger King gerade Erfolge.



Es ist ja nicht gerade so, dass Burger King der Ruf eines kritischen, engagierten Unternehmens voraus eilt.

Jetzt aber hat die Burger-Kette auf die Abstimmung der amerikanischen Federal Communications Commission (FCC) reagiert, die Netzneutralität in den USA aufzuheben.

Was das für die User bedeutet, erzählt die Agentur David aus Miami in einem Whopper-Spot, der gerade Furore macht.

Je nach bezahltem Preis, der von $5,99 bis zu saftigen $25,99 reicht, lassen die Angestellten in einer amerikanischen Burger King Filiale, die Kunden auf ihren Whopper warten – mit ungäubigem Staunen und ganz unterschiedlichen Reaktionen.

Umrahmt wird die Szenerie von Plakaten in den Burger-King-Farben, die »Free Wi-Fi für nur 6,33 Dollar« anpreisen und endet mit dem Claim:

The internet should be like the whopper: the same for everyone.

 


Schlagworte:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren