PAGE online

Wasser trinken mit Eike König

The One and Only Grafikdesigner und HORT-Gründer Eike König hat für das Berliner Wasser-Start-up Mitte eine Flaschen-Edition gestaltet.

Foto: Florian Reimann

Im Oktober hat das Berliner Wasser-Start-up Mitte mit Mitte Home ein smartes Wasseraufbereitungssystem für das eigene Zuhause auf den Markt gebracht.

Für eine auf 150 Stück limitierte Edition von Wasserflaschen konnte Mitte Eike König gewinnen, der seit einigen Jahren neben den Projekten mit seinem Studio HORT auf mit typografischen Arbeiten für Aufmerksamkeit sorgt.

NOW? YES! ist auf ihnen zu lesen, Opionions are not facts, Epic Fail oder If then, bold, manchmal farbig und immer auf den Punkt. Mittlerweile ist sogar ein Buch über seine WORDS erscheinen.

»Das Design der Flasche ist an eine größere Gruppenarbeit angelehnt, die sich der Sprache von Start-ups und der New Economy widmet« sagt Eike König über seine Arbeit für Mitte.

Typografische Bonmots

Automated Win-Win Return on Investment steht auf der Wasserflasche geschrieben. Gesellschaftskritik mit persönlichem Hintergrund wie es heißt. »Meine Freundin arbeitet in einer Unternehmensberatung und ich liebe es, ihr bei ihren Zoom-Meetings zuzuhören,« erklärt Eike König den Background.

Für das Start-up spielt der Spruch auf die verschiedenen Funktionen an, die das Wasseraufbereitungssystem vereint, das neben dem Nutzen für die eigene Gesundheit, Einwegflaschen und CO2-Emissionen einspart.

Ab Dezember ist die limitierte Mitte X Eike König Edition als Teil des Starterkits erhältlich.

Ist die Kollaboration so erfolgreich wie die Screen Prints, Shirts, Sweater, Caps oder decken, die Eike König bisher herausgebracht hat, dann sollte man sie im Blick haben. Denn viele Arbeiten in dessen Store sind ausverkauft.

Foto: Florian Reimann
Foto: Florian Reimann
Foto: Florian Reimann
Foto: Florian Reimann
Foto: Florian Reimann
Produkt: PAGE 1.2019
PAGE 1.2019
Social Design ++ UX/UI Design für Kids ++ Less Design ++ Intelligente Schrift ++ Ratgeber: Papier ++ UX Design: Modal Screens ++ Plötzlich Chef

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren