Ungewöhnliche Kampagne über Vermisste

Wie Nirvana ohne Baby oder die Beatles ohne John Lennon: Von dem emotionalen Leiden, wenn jemand verschwindet erzählt G Marketing.



Stündlich verschwinden in Brasilien acht Menschen.

Um darauf aufmerksam zu machen und auch, was das für die Hinterbliebenen bedeutet, hat die Zeitung Estadao gemeinsam mit der Agentur G Marketing eine ungewöhnliche Kampagne gestartet.

Sie haben berühmte Visuals genommen, darunter das Cover von dem ikonischen Nirvana-Album »Nevermind« und das Foto der Beatles, die die Abbey Road überqueren, und entscheidendes entfernt: einmal das berühmte Nirvana-Baby, das andere Mal John Lennon.

Die Lücken, die dadurch entstehen begleitet der Slogan »Wenn Jemand vermisst wird, ist die Leere größer als zu denkst«.

Begleitet wird das von dem Appell: Bitte helfen Sie mit, sie zu finden!

© G Marketing, Brasil


Schlagworte:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren