Überraschende Perspektiven

Heine/Lenz/Zizka entwickelten die Website für das Architekturbüro KSP Jürgen Engel nach architektonischen Prinzipien.



Menschen überqueren eine gläserne Brücke, Aufzüge schnellen nach unten und der Blick nach oben und dann ist man plötzlich in luftigen Höhen und dann wieder in einem gläsernen Patio …: Mitreißend dynamisch geht es auf der Website zu, die Heine/Lenz/Zizka für das internationale Architekturbüro KSP Jürgen Engel entwickelte, die den ikonischen Astra-Turm in Hamburg bauten, die chinesische Nationalbibliothek in Peking und auch das beeindruckende Dokumentationszentrum in Bergen-Belsen.

Die Website ist als Singlepage angelegt, das heißt, man kann zu den einzelnen Menüpunkten wie mit einem Fahrstuhl hinauf- und hinunterscrollen – und neben der Dynamik sind es vor allem Prinzipien der Architektur, die mit Räumen und Ebenen, mit Vorder- und Hintergründen arbeitet, mit Einblicken und Ausblicken, die in der Gestaltung aufgenommen wurden.

Scrollt man über die bebilderten »News« öffnen sich nach oben hin Informationsfenster, geht man auf die »Projekte«, zeigen sie sich in bildfüllenden Fotos und während man sich im Hintergrund durch die Informationen scrollt, bleibt vorne das Menü stehen. Die Filme hingegen wechseln, führen durch die Architektenbüros und bis auf den Schreibtisch von Jürgen Engel, der ein paar Skizzen macht.

Der Auftrag ging aus einer Wettbewerbspräsentation hervor.


Schlagworte: , , ,





2 Kommentare


  1. Dr. Shunnar

    Eine der schönsten Architekten-Seiten, die ich zur Zeit kenne. Wusste gar nicht, dass HLZ auch Web so exzellent kann?


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren