PAGE online

Trinken wir bald Bier aus der Papierflasche?

Grün wie das Corporate Design von Carlsberg soll auch das Packaging des Bierproduzenten werden.

Schön sehen die Flaschen, mit denen der dänische Bier-Hersteller Carlsberg gerade experimentiert, nicht gerade aus. Aber sinnvoll sind sie.

Um die CO2-Bilanz zu verbessern, sollen die Flaschen grün wie das Corporate Design des Getränke-Giganten werden. Zumindest was deren Nachhaltigkeit angeht.

Der Green Fibre Bottle, wie Carlsberg den Prototypen nennt, ist aus nachhaltiger Holzfaser hergestellt, die 100% ökologisch und recyclebar ist.

Was im Moment noch Probleme bereitet, ist die Innenseite der Flaschen. Experimentiert wird mit einer Innenhaut aus Polymer, die entweder aus recycelten Stoffen hergestellt ist oder 100% Bio-basiert.

Das letztendliche Ziel jedoch ist, irgendwann komplett auf Polymer verzichten zu können.

Abbildungen: © Carlsberg Group

Produkt: eDossier »Nachhaltigkeit im Kommunikationsdesign«
eDossier »Nachhaltigkeit im Kommunikationsdesign«
Kommunikation über nachhaltige Strategien: Beispiele, Konzepte & Methoden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren