the Big Draw: Berlin verwandelt sich in Zeichenlabor

Dieses Wochenende kann einem in Berlin Seltsames passieren: Läuft man die Straße entlang, kann man Teil eines gezeichneten Animationsfilms werden oder Plakatgestalter, der zum Zeichnen nach Zahlen auf ein Gerüst gebeten wird.



Dieses Wochenende kann einem in Berlin Seltsames passieren: Läuft man die Straße entlang, kann man Teil eines gezeichneten Animationsfilms werden oder Plakatgestalter, der zum Zeichnen nach Zahlen auf ein Gerüst gebeten wird.

Die Idee stammt aus Großbritannien. Da wird schon seit 11 Jahren gezeichnet, was das Zeug hält. Einen Monat lang, im ganzen Land und mit Assistenz von Künstlern, die in Museen, Gemeindezentren, Schulen und auf Schlössern und Burgen auf interessierte warten.

In Berlin sind sie bei the Big Draw vom 8.-10. Oktober über die Stadt verteilt. Während heute Künstlergruppen wie Ghost & Flowers mit ihrem »Road-Movie« to go die Straß0en erobern, Kiss the Demon Werbebotschaften auf den Kopf stellen und ein Linien-Organisations-Duett in raumgreifenden Zeichnungen Passanten miteinander verstrichelt, wird morgen im Atrium der Deutschen Bank Unter der Linden Kunst präsentiert, ein Filmprogramm angeboten und gezeichnet und am Sonntag in Museen, in Galerien – und im Botanischen Garten.

Alle Programminfos hier.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren