No Jobs for Cocks! Jung von Matt/Spree Team für Equal Pay!

Machen statt Jammern – und dabei lachen: Junges Agentur-Team startet Initiative für Equal Pay. Im Mittelpunkt: Des Mannes bestes Stück, ad absurdum geführt.  Achtung Fleischhaltig!



Sie kennen sich seit mehreren Jahren, sind Kreative bei Jung von Matt/Spree und waren es jetzt offensichtlich leid, sich mit der ungerechten Bezahlung von Frauen abzufinden.

Im Durchschnitt verdienten Frauen 2016 in der EU 16% weniger als Männer, in Deutschland, das die traurige Statistik anführt, verdienten sie sogar 22% weniger als ihre männlichen Kollegen.

Warum bloß? Was ist der einzig wirkliche Unterschied zwischen Männern und Frauen?

Einzig der Penis, befand das junge Team – und führt diesen Unterschied in einem launigen Musikvideo ad absurdum.

Was passiert, wenn die Herren der Schöpfung mit ihrem besten Stück am OP-Tisch stehen, im Pizzateig rühren, es als Flöte benutzen oder, um ein Flugzeug zu steuern? Dafür sollen sie mehr Geld bekommen? Wo es doch noch nicht einmal klappt mit ihrem Penis zu arbeiten.

Fleischig geht es dabei in dem Musikvideo zu – und noch lustiger in der vegetarischen Version des saftigen Videos, in der die »wieners got replaced with veggies« und mit einigem mehr: mit Peperoni, Kakteen, Bananen oder Tofu-Würstchen.

Die Illustrationen, die Inhouse entstanden, sind so bold wie die Botschaft und genauso klar und auf den Punkt und wurden von DELI Creative Collective animiert.

Aber die lustigen Musikfilme sind natürlich noch nicht alles.

Gleichzeitig haben die jungen Frauen die Initiative Oh You Women gegründet. Gemäß ihrer Maxime »Walking the walk, starts with talking the talk«, gab es bereits zwei TableTalks. Die Themen: Conversations und Courage.

Am 28. Juni findet ein TableTalk zu Equal Pay statt. Weitere beschäftigen sich mit Stress as Status und Future of Work. Zudem kann man der Gruppe online beitreten.

Unzensiert:

Zensiert:

 

Wie die Amsterdamer Agentur KesselsKramer mit der ungleichen Bezahlung von Frauen ebenfalls sehr launig und durchschlagend umging, hier.


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren