PAGE online

Nike zum gewaltsamen Tod von George Floyd: For once, Don’t Do It

Berührend und ganz auf Schrift konzentriert: In einem neuen Spot ruft Nike zum gemeinsamen Handeln gegen Rassismus auf.

Vor schwarzem Hintergrund, mit Klaviermusik unterlegt und ganz auf Schrift konzentriert, wie man es auch aus dem Spot »Mamba Forever« kennt, mit dem Nike sich von Kobe Bryant verabschiedete, reagiert das Unternehmen auf den gewaltsamen Tod von George Floyd. Letzte Woche war der Afroamerikaner bei ein brutalen Polizeieinsatz ums Leben gekommen.

Dafür schrieb Wieden+Kennedy Portland den berühmten Claim Just do it in For once, Don’t do it um und ruft zum Kampf gegen Rassismus auf.

Don’t pretend, there’s not a problem in America. Don’t turn your back on racism. Don’t accept innocent lives being taken from us, ist unter anderem zu lesen, bis es am Ende heißt: Let’s all be part of the change.

Mit dem Verweis »Together is how we move forward. Together is how we make chance« teilte auch adidas den Nike-Spot auf Twitter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren