Look/Book 2009

Da kann man glatt neidisch werden. Wien hat Zürich nicht nur den ersten Rang im weltweiten Lebensqualität-Städteranking abgelaufen, dank kräftiger städtischer Unterstützung floriert es auch als Kreativstandort.



Da kann man glatt neidisch werden. Wien hat Zürich nicht nur den ersten Rang im weltweiten Lebensqualität-Städteranking abgelaufen, dank kräftiger städtischer Unterstützung floriert es auch als Kreativstandort.

Was wie ein schickes Bookazine zur brodelnden Wiener Avantgarde daherkommt, ist eine offizielle Dokumentation der Projekte, die jüngst Wirtschaftsförderung bekamen (wie viele Euro es jeweils waren, steht immer dabei). So erfährt man von spannenden Unternehmen und Unternehmungen in Architektur, Musik, Publishing, Design, Multimedia, Mode, Kunst und Film.

Die von Rosebud Inc. gestaltete Publikation sollte auch für deutsche Städte Vorbild sein, führt sie doch perfekt vor, wie man die Innovationskraft der Creative Industries zum Motor von Entwicklung macht – und dies überzeugend für die Imagewerbung nutzt. Mehr Informationen unter www.departure.at, wo sich das Buch zudem kostenlos downloaden lässt.

departure wirtschaft kunst und kultur (Hrsg.): Look/Book 2009. Nürnberg (Verlag für moderne Kunst) 2009, 360 Seiten mit Beileger. 19,80 Euro. ISBN 978-3-941185-67-8

Ein gefördertes Projekt: die Leuchtmöbel des Designbüros destilat – hier das Modell aunty


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren