Lichtprojektion am Sydney Opera House: Inside out und outside in

Am 20. März kehrt Obscura Digital beim Opernhaus in Sydney das Innere nach Außen und umgekehrt.



Am 20. März kehrt Obscura Digital beim Opernhaus in Sydney das Innere nach Außen und umgekehrt.

Anlässlich des Auftritts des YouTube Symphonieorchesters projiziert die Agentur Animationen an die Außen- und Innenwände des Konzerthauses. Der symphonische Auftritt soll so visuell noch verstärkt werden. Ziel ist es, das Gebäude zu einer »lebenden, atmenden, künstlerischen Repräsentation der Musik« zu machen, erklärt Travis Threlkel, Gründer und Kreativchef bei Obscura Digital.

Optische Illusionen sollen den Anschein erwecken, das Gebäude selbst bewege sich, die Projektionen reagieren auf und betonen die Vorgänge im Inneren der Konzerthalle. Die Show dauert rund zwei Stunden, sie beginnt um 20 Uhr Ortszeit. Für all jene, die nicht vor Ort sein können, gibt’s einen Livestream auf www.youtube.com/symphony


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren