Kunst-Sonderausgabe DIE WELT

Keine Fotos, sondern nur Malerei: Ellsworth Kelly hat die komplette heutige WELT-Ausgabe gestaltet.



Bereits letztes Jahr hat Die Welt einen künstlerischen Coup gelandet: Zum 20. Jubiläum der Deutschen Einheit gestaltete Georg Baselitz die komplette Ausgabe der Tageszeitung aus dem Axel-Springer-Verlag mit einem speziell angefertigten Werkzyklus. Das war ein so großer Erfolg, dass selbst die Frankfurter Allgemeine Zeitung nervös wurde, auf den Erfolgszug versuchte aufzuspringen und schnell eine alte Anzeige launchte, auf der Baselitz als »kluger Kopf« hinter der FAZ zu sehen war …

Klar, Baselitz war gekonntes Namedropping, der Maler selbst ist weit über das Feuilleton hinaus bekannt. Aber Ellsworth Kelly?

Doch auch hier ist für Aufmerksamkeit gesorgt. Denn heute eröffnen gleich zwei große Retrospektiven des Werks des Amerikaners im Haus der Kunst und in der Pinakothek der Moderne in München.

Und schlichter, eleganter und konzentrierer wird die heutige Sammlerausgabe sowieso aussehen. Kelly (*1923) ist der große amerikanische Meister der Farbflächenmalerei, der auf die herausfordernde Kraft geometrischer Flächen setzt, auf Abstraktion und auf leuchtende Farben.

Abb.: © Ellsworth Kelly. All rights reserved


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren