PAGE online

Installation aus Post-It Zetteln

D

Bild Post-it structure

er japanische Architekt Yo Shimada konstruierte mit Design-Studenten aus Kyoto die Gebilde »Post-it structures«.

Das Post-Its nicht nur für Notizen da sind, zeigte vor kurzem schon die Melissa Gallery mit ihrem Stop-Motion-Video aus 3.500 bunten Zetteln.
Yo Shimada von den Tato Architects verwandelte die kleinen Papierzettel jetzt in dreidimensionale Gebilde: zusammen mit Studierenden der Kyoto University of Art and Design kreierte er die Installation »Post-it structures« für die Gallery Artzone in Kyoto.

Das Design besteht aus 30.000 neonbunten Klebezetteln, die Shimada und sein studentisches Team so zusammenbrachten, dass sie eine Art fluoreszierendes Gebirge in der Galerie bilden.
Besucher konnten ihre Eindrücke und Kommentare zur Installation auf Post-Its an einer gegenüberliegenden Wand hinterlassen.

Bild Post-it structure

Bild Post-it structures

Bild Post-it structures

Produkt: eDossier: »Ausbildung in der Kreativbranche«
eDossier: »Ausbildung in der Kreativbranche«
Studiengänge & Lehrkonzepte für die Jobs von morgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren