PAGE online

Geht’s noch besser? Der neue Apple-Spot »The Lost Voice«

Mit einer wunderbar fantastischen Geschichte eines kleinen Mädchens und ihrem pelzigen Freund erzählt Hollywood-Regisseur Taika Waititi von der neuen und inklusiven Personal Voice Funktion, die Apple gerade gelauncht hat.

Bereits mit seinem Weihnachtsspot »Fuzzy Feelings«, der ganz auf Gefühle und auf Filz setzt, machte Apple gerade Furore. Und launcht jetzt einen weiteren Spot, der berührt – und das mit Taika Waititi auf dem Regiestuhl und auf wundervoll fantasievolle Weise.

Dass er seiner eigenwilligen Fantasie gerne freien Lauf lässt, hat der Hollywood-Regisseur, dessen Sportkomödie »Next Goal Wins« am 4. Januar in die Kinos kommt, bereits mit »Jojo Rabbit« und auch mit »Thor: Tag der Entscheidung« bewiesen.

Jetzt macht er auf ganz eigene Weise auf die neue Apple-Funktion Personal Voice aufmerksam, mit der Menschen, die ihre Sprachfähigkeit verlieren, eine Stimme erzeugen können, die wie ihre eigene klingt. 15 Minuten lang müssen sie dafür Texte einlesen, um die Text-to-Speech Funktion mit ihrer eigenen Stimme zu trainieren.

Waititi fängt das in der Geschichte eines Mädchens ein, das sich mit ihrem putzigen, pelzigen Freund auf die Suche nach »The Lost Voice« macht, die sie durch Wüsten und auf Berggipfel führt, durch Wälder, zu zerzausten Eulen und auf Boot, das auf Riesenwellen wie eine Nussschale schaukelt.

Inklusives Hightech und viel Gefühl

Unterlegt ist der Spot mit dem wunderbaren Song »Yodeler« von Carbon X und erzählt wird die Geschichte von Tristram Ingham begleitet, einem neuseeländischen Mediziner und Leiter einer Gemeinschaft für Menschen mit Einschränkungen, der selbst an einer fortschreitenden Muskeldegeneration erkrankt ist und irgendwann auch seine Stimme verlieren könnte.

»In der Vergangenheit haben Dritte oder Familienmitglieder für Menschen mit Einschränkungen gesprochen«, sagt Ingham. »Wenn Technologie es ermöglicht, die eigene Stimme zu haben und zu behalten, dann ist das Autonomie und Selbstbestimmung

Das zeigt Ingham auch am Ende des Spots als er mithilfe der Personal Voice in iOS17 eine besondere Beziehung zu seiner Tochter schafft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren