PAGE online

Filmwelten digital erschaffen

Am 9. Oktober 2009 startet die neue berufsbegleitende Weiterbildung "Digitale Bildgestaltung" an der ifs internationale filmschule köln. Film- und Multimedia-Schaffende, Animatoren, TV-Redakteure und Games-Spezialisten können sich noch bis

image

Am 9. Oktober 2009 startet die neue berufsbegleitende Weiterbildung “Digitale Bildgestaltung” an der ifs internationale filmschule köln. Film- und Multimedia-Schaffende, Animatoren, TV-Redakteure und Games-Spezialisten können sich noch bis zum 31. August 2009 für das Programm bewerben.
Fiction- und Non-Fiction Formate, Musikvideos, Werbefilme und natürlich Games nutzen zunehmend die Möglichkeiten der digitalen Visualisierung. Klassiche Filmproduktion und computergestütze Bilderzeugung (CGI) werden verstärkt kombiniert und machen vertiefte Kenntnisse in digitalen Produktionsverfahren erforderlich. Mit dem neuen Weiterbildungsangebot “Digitale Bildgestaltung”, einer ausgewogenen Mischung aus Theorie und Praxis, vermittelt die ifs seinen Teilnehmern neben theoretischen, künstlerisch-gestalterischen und handwerlich-technischen Kentnissen auch eine ästhetische und prozessuale Urteilskompetenz. Am Ende steht die Umsetzung einer eigenen kurzformatigen Produktion.

Der bekannte VFX-Producer, Sacha Bertram begleitet neben vielen weiteren Dozenten die Weiterbildung. Die berufsbegleitende Weiterbildung besteht aus 8 Workshops, die über einen Zeitraum von 8 Monaten stattfinden. Infos und Bewerbungsunterlagen gibt es unter www.filmschule.de

Produkt: eDossier: »Workshop: Animierte GIFs erstellen«
eDossier: »Workshop: Animierte GIFs erstellen«
Serielle GIFs im Loop mit Photoshop und Illustrator: So geht's

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren