Erfolgreiche Snapchat Lenses: 5 Tipps von Liane Siebenhaar

Liane Siebenhaar, Creative Strategy Lead bei Snap Inc. verrät, was Kreative bei der Konzeption von Lenses für Snapchat beachten müssen



Liane_Siebenhaar_snapchat lenses

Im Rennen um AR-Funktionen hat Snapchat gegenüber anderen Plattformen einen Vorsprung. Die Kamera-Company bietet Usern schon seit September 2015 sogenannte Lenses an, mit denen sie ihre Selfies aufpeppen können. Seitedem haben sich Hundsertausende in süße Hunde verwandelt, Regenbogen gekotzt oder mit dem Genderswap-Filter das Geschlecht getauscht.

Im April 2017 kamen die World-Lenses hinzu – 3D-Effekte für die Welt um die Nutzer herum. Acht Monate später öffnete Snap das Lens Studio, eine Programmierumegbung, mit der jeder seine eigenen Lenses für die Snapchat Community erstellen kann.

Mit den sogenannten »Snappables« führte Snap 2018 kleine AR-Spiele in die App ein. Kurz darauf konnten Nutzer mit Hilfe des Lens Explorers erstmals tausende von Lenses entdecken und freischalten, die von andere Snapchattern gestaltet wurden. Seit Oktober 2018 lassen sich Snap-Lenses mit Snap Camera außerdem auch am Desktop-Computer nutzen.

In PAGE 11.2019 gibt Liane Siebenhaar, Creative Strategy Lead bei Snap Inc. in Hamburg Tipps für Kreative, die eigene Lenses entwickeln wollen.

So konzipieren Sie erfolgreiche Snapchat Lenses

1 Mehrwert bieten

Wie auf allen Plattformen gilt: Relevanz zählt! Das Erlebnis muss auf den Nutzer zugeschnitten sein und lokalen, saisonalen oder schlicht persönlichen Vorteil bieten.

2 Auf Spontanität setzen

Gestalten Sie einfach und überladen Sie Ihre Kreationen nicht. Snapchat ist ein schnelllebiges Medium und lebt von Einfachheit!

3 Den Spieltrieb ansprechen

Snapchat-Nutzer sind nicht eitel, sondern wollen sich kreativ austoben. Schaffen Sie mit interaktiven, spielerischen Elementen dazu die Möglichkeit.

4 Nicht zu viel

Setzen Sie ruhig mehrere Trigger ein, aber achten Sie darauf, dass es nicht zu viele werden. Und vermeiden Sie nicht interaktive 3D-Elemente, da Nutzer sie als nervig oder sperrig wahrnehmen.

5 Snapcodes verteilen

Damit möglichst viele Nutzer Ihre Lenses freischalten, verteilen Sie die Snapcodes an möglichst vielen Stellen: ob gedruckt oder im Netz, spielt keine Rolle.


Auf YouTube findet man außerdem jede Menge weitere Tutorials von Snapchat zum Thema Lenses.

[10288]

Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren