Augmented Architecture: System 180 auf der Bread & Butter

Ein spektakuläres Architekturprojekt hatte System 180 anlässlich der Modemesse Bread & Butter im Januar auf dem Berliner Flughafen Tempelhof installiert.



Ein spektakuläres Architekturprojekt hatte System 180 anlässlich der Modemesse Bread & Butter im Januar auf dem denkmalgeschützten Berliner Flughafen Tempelhof installiert.

Der in den 1930er Jahren von Ernst Sagebiel geplante Flughafen wird seit der Schließung 2008 als Event Location genutzt, unter anderem auch von der größten europäischen Modefachmesse. Nun hatte System 180, Berliner Möbelproduzent und Spezialist für baukonstruktive Lösungen, eine temporäre Fassade für den beeindruckenden Bau entwickelt, um zusätzlichen Ausstellungsraum für die Bread & Butter zu schaffen. Dazu wurde das überdachte Flugvorfeld auf einer Länge von etwa 400 Metern mit einem modularen Edelstahlskelett und einer Plane versehen, in der sich isolierende Luftkissenmembrane befanden, die die Nutzung als Ausstellungsfläche auch im frostigen Berliner Winter ermöglicht.

Mit der zeitlos-nüchternen Konstruktion und ihrer behutsamen Befestigung am Bau – die Fassade wurde nur mit einigen Klammern am Dach fixiert – demonstriert System 180 einen sensiblen Umgang mit dem historischen Gebäude. Darüber hinaus kann das temporäre Architektursystem mit etwa 5000 qm Oberfläche und 12.500 Meter Stahlrohr aufgrund seiner modularen Bauweise und des robusten Materials platzsparend eingelagert und wiederverwendet werden – für weitere Kooperationen zwischen System 180 und der Modemesse.

Fotocredits: System 180


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren