PAGE online

Auch so kann man Crowdfunding gestalten!

Die russische Kreativagentur Voskhod hat für das Ballett der Ural Oper eine Kampagne entwickelt in der Spenden das neue Stück der Kompanie Schritt für Schritt zum Leben erwecken.

Wie Theater und andere Kulturinstitutionen weltweit hat die Pandemie auch das Ballett der Ural Oper hart getroffen.

Im Juli 2021 soll dessen lang ersehnte, und von der Kritik bereits im Vorfeld gefeierte, Sommer-Inszenierung Premiere feiern:

Mit dem legendären Stück »Das buckelige Pferd« von 1912, das in einer Kombination aus Futurismus und Klassik, aus Ballett und russischem Rap neu auf die Bühne gebracht wird.

Damit das trotz geschrumpften Etats stattfinden kann, hat die russische Kreativagentur Voskhod eine besondere Crowdfunding-Kampagne entwickelt.

Auf der eigens gestalteten Website konek.uralopera.ru können Interessierte die Inszenierung nach und nach mit Requisiten und Kostümen zum Leben erwecken.

Zuschauer als Gestalter

In 340 Online-Sequenzen, in denen die Hauptdarsteller auf einer leeren Bühne tanzen, wurde das Stück online aufteilt.

Spendet man, verwandeln sich diese Sequenzen Schritt für Schritt in eine schillernde Bühnenshow.

52.000 Euro braucht die Kompanie, um das Stück zu realisieren. Für 165 Euro kann man bei der Crowdfunding-Kampagne nicht nur eine ganze Sequenz des Balletts sehen, sondern erhält auch ein VIP Premierenticket für einen der drei Termine im Juli.

Kann man diesen nicht wahrnehmen, bekommt man einen Link für die Premiere gemailt.

Jeder Rubel aber zählt. Jede Spende trägt dazu bei, eine Sequenz freizuschalten und auch, das Stück schließlich live und auf der großen Bühne zu realisieren.

Und ganz unabhängig von der Höhe der Spende wird jeder der Unterstützer genannt – digital und auch im Theater selbst.

 

Produkt: eDossier: »CSS Tipps & Tricks für Designer«
eDossier: »CSS Tipps & Tricks für Designer«
Typische Fallbeispiele aus der Arbeit mit Cascading Style Sheets

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren