Agenturporträt: We Are Fellows

PAGE gefällt …: die großartig klare und prägnante Gestaltung des Hamburger Büros We are fellows – und die weltschönste Einkaufstüte, die sie für den Pop-up-Store Hypermarché entwarfen.



Bild We are fellows

PAGE gefällt …: die großartig klare und prägnante Gestaltung des Hamburger Büros We are fellows – und die weltschönste Einkaufstüte, die sie für den Pop-up-Store Hypermarché entwarfen.

Name We Are Fellows

Location Hamburg

Web http://wearefellows.com

Schwerpunkte Digitale Gestaltung (also Webdesign/Interface-Design) und Corporate Design.

Start Juli 2011 Strukturen We Are Fellows sind Andreas Lexa und Malte Müller. Wir entwickeln Konzepte und Gestaltung gleichberechtigt und gemeinsam. Wir verlassen gern unsere eigenen Disziplinen – zusammen mit unserem Netzwerk von guten Menschen aus den Bereichen Fotografie, Programmierung, Architektur und Kommunikation im Raum.

Inspiration Wir haben einen extrem hohen Durchsatz von Informationen. Wir bekommen viel mit, weil wir uns für so viele Themen interessieren – auch wenn das manchmal zu einem etwas manischen Sammel- und Sortierdrang führt. In unseren Feed-Readern sind hunderte Blogs. Wir kaufen obskure Zeitschriften und lesen nächtelang Wikipedia-Artikel (zuletzt: die Artikel über »Dwarf Fortress« und die Shackleton-Expedition 1914). Das alles ist nicht immer zielgerichtet – aber wir können nicht anders.

Ideensuche Wir glauben nicht an den einen genialen Moment. Ideenfindung ist in erster Linie harte Arbeit. Wir analysieren die Aufgabe, versuchen herauszufinden, wie unsere Kunden funktionieren und legen ihre Strukturen und Bedürfnisse offen. Erst mit dieser Übersicht können wir arbeiten und gute visuelle Lösungen finden. Natürlich sind wir dabei nicht nur sachlich – wir nähern uns den Dingen immer aus einem bestimmen Mindset. Eben geprägt von den vielen Dingen, mit denen wir uns gerade beschäftigen.

Arbeitsweise Mit unserer Gestaltung setzen wir unsere Idee in die Tat um, wobei das Konzept immer im Vordergrund steht. Wenn wir Websites gestalten, ist das oft ein ganz klares UI-Prinzip. Bei Corporate Design ist das Konzept eher das Fazit, das wir aus unserer Vorarbeit gezogen haben. In beiden Fällen prägt das Konzept die Ästhetik unserer Gestaltung.

Helden Wir haben keine Helden: SANAA, Dan Flavin, Non Format, Hugh Errolson/Acronym, Jop van Bennekom & Gert Jonkers, Damir Doma, Experimental Jetset, Olafur Eliasson, Encens, Carsten Nicolai, Siegfried J. Schmidt, Rick Owens, Kazimir Malevich, Warp, Michael Jordan, 45 Kilo, Nigel Cabourn, Wu-Tang Clan, Yohji Yamamoto, Andy Stott, Bas Jan Ader, Keiji Ashizawa, Martin Kippenberger, Madlib, Kitty Kraus, William Gibson, Albert Folch, Meiré und Meiré, Byredo, Olafur Eliasson, Nosaj Thing, Ludwig Mies van der Rohe, Niklas Luhmann, Tyler the Creator, MF Doom, George Mallory & Andrew Irvine, Jun Takahashi, Adrian Frutiger, Hiroki Nakamura, Nicolai Lilin, Blixa Bargeld, Keiji Ashizawa, Haw-lin, Carlo Rivetti, Ai Wei Wei, Rodney William Whitaker, Cowboy 69,Takenobu Igarashi, Sonja Vordermeier, Max Miedinger, J Dilla, Odem, Pose, Christian Kracht, Haruki Murakami, Inventory Magazine, Pantha du Prince, Undefeated, James Bond

Für wen sie einmal im Leben arbeiten möchten Marken und Menschen mit Attitüde.

Kunden Kleine Unternehmen (Markenentwicklung) und große Unternehmen (Digitale Gestaltung)


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren