100 beste Plakate 17: Die Gewinner sind da

Die 100 Gewinner des Wettbewerbs um hervorragendes Plakat-Design aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind gewählt. Und einmal mehr kann man sich gar nicht satt sehen an diesem Best-of voller Dynamik, Prägnanz und Überraschungen.



 

Schon wieder ein Rekord, die Zahl der Einreichungen zum Wettbewerb für die 100 besten Plakate aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, scheint Jahr für Jahr zu steigen.

2017 wurden insgesamt 2293 Arbeiten eingereicht, 1219 davon Einzelplakate, dazu 1074 in 317 Serien.

Am 22. und 23. Februar hatte die Jury, die im Medienhaus der UdK Berlin tagte, die schwierige Aufgabe, sich auf gerade Mal 100 beste Plakate zu verständigen.

Auswählen mussten Plakatkünstler Peter Bankov (Prag), die Grafikdesigner Albert Exergian (Wien) und Michael Kryenbühl (Luzern), Kommunikationsdesigner Jens Müller (Düsseldorf) und Gestalter Daniel Wiesmann (Berlin) unter Arbeiten von insgesamt 657 Einreichenden, 399 davon aus Deutschland, 191 aus der Schweiz und 67 aus Österreich.

45 der Gewinnerplakate stammen aus Deutschland, 51 aus der Schweiz und 4 aus Österreich.

Ab dem 14. Juni 2018 werden die 100 besten Plakate 17 im Kulturforum Potsdamer Platz in Berlin zu sehen sein, weitere Stationen sind Wien, Luzern, Essen, Zürich, voraussichtlich La Chaux-de-Fonds und erstmals auch Genf.

Zum Ausstellungsauftakt wird auch das Jahrbuch 100 beste Plakate 17, das im Kettler Verlag erscheint, präsentiert.

Hier schon mal unser persönliches Best-of:

 


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren


Weitere Artikel zum Thema