The Lucid Evidence

20110301 - 20110425

MMK Frankfurt am Main
Ausstellung
www.mmk-frankfurt.de

Juergen Teller, Helmut Lang backstage series, 1993-1999 | Courtesy Juergen Teller, MMK Museum für Moderne Kunst, Frankfurt am Main
 
Fotografie aus der Sammlung des MMK
NOBUYOSHI ARAKI | HEINER BLUM | LARRY CLARK | PETER FISCHLI/ DAVID WEISS | GÜNTHER FÖRG | NORITOSHI HIRAKAWA | BARBARA KLEMM | M/M (Paris) |

...



Juergen Teller, Helmut Lang backstage series, 1993-1999 | Courtesy Juergen Teller, MMK Museum für Moderne Kunst, Frankfurt am Main


Fotografie aus der Sammlung des MMK

NOBUYOSHI ARAKI | HEINER BLUM | LARRY CLARK | PETER FISCHLI/ DAVID WEISS | GÜNTHER FÖRG | NORITOSHI HIRAKAWA | BARBARA KLEMM | M/M (Paris) | MIKE MANDEL/ LARRY SULTAN | RYUJI MIYAMOTO | ANJA NIEDRINGHAUSEN | DINO PEDRIALI | THOMAS RUFF | TARYN SIMON | BEAT STREULI | JOCK STURGES | JUERGEN TELLER | MIROSLAV TICHY | WOLFGANG TILLMANS | ABISAG TÜLLMANN | JEFF WALL | TOBIAS ZIELONY

Mit über 2600 fotografischen Werken besitzt das MMK Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main eine der grössten Sammlungen internationaler 
Gegenwartsfotografie. Die Ausstellung The Lucid Evidence. Fotografie aus der Sammlung des MMK verschafft einen Einblick in diesen bedeutenden fotografischen Bestand. Seit der Gründung des MMK im Jahr 1991 wurde das Medium Fotografie gleichwertig neben anderen Bereichen wie Zeichnung, Malerei, Skulptur oder Film gesammelt. Seit Anbeginn bestimmen ganze Werkgruppen, wie die von Peter Fischli und David Weiss, Günther Förg, Ryuji Miyamoto, Thomas Ruff, Beat Streuli und Jeff Wall den Facettenreichtum dieses Sammlungskonvoluts. Alle Erwerbungen wurden in enger Zusammenarbeit mit den Künstlern entwickelt und größtenteils speziell für die Räume des MMK konzipiert. Mit einer Auswahl von rund 700 Fotografien gibt die Ausstellung einen Querschnitt der MMK Sammlung wieder, wobei ein Schwerpunkt auf figurativen Arbeiten von den späten 1950er Jahren bis heute liegt. Vom Fotografen aufwändig inszenierte Szenen, wie etwa bei Jeff Wall, sind dabei genauso vertreten wie journalistische Aufnahmen aus Krisengebieten.



Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *